Ralf´s Hommage ans Leben.....Wenn man eine Tür in eine andere Welt betritt.... Wo man Räume von Licht,von Schatten,von Tränen,von Hoffnung,von Niederschlägen und doch fernab einer Norm durchwandert verschwinden Raum und Zeit.Ein Schicksalsschlag nur und es wird nie mehr wie es mal war...Bilder bleiben,Worte bleiben ,vermitteln eine Geschichte !! MEINE !! .....unzensiert,ehrlich und vor allem authentisch NAH....Lebt dieses Leben intensiv mit all seinen Sinnen.Ihr habt nur dies eine.Meine Hoffnung allein erhält meinen Wunschwundertraum,es gibt sie...noch?!......my Diary cries.....

Salonfähig.....wie unwichtig ist das "sichtbare" ??

29.03.2020  : Jetzt erreicht Corona die Allerschwächsten mit voller Wucht. Die,die noch könnten behindern diejenigen die echt drauf angewiesen sind.Stayathome,wirbleibenzuhaus.....ja,toll,super,klasse  :-(

 

Ihr Wunschliefertermin

Lieber Herr Zioerjen

vielen Dank für Ihr Vertrauen und dass Sie eine Bestellung bei uns tätigen möchten.

Aufgrund der Corona-Situation haben wir zurzeit ein sehr hohes Auftragsvolumen zu bewältigen.

Jedoch möchten wir Ihnen gerecht werden, indem wir Ihnen möglichst einen genauen Liefertermin sowie eine vollständige Lieferung gewährleisten. Leider sind wir hinsichtlich unserer Logistikkapazitäten beschränkt, jedoch arbeiten wir permanent daran, unsere Kapazitäten für Sie zu erweitern.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind leider alle Liefertermine für die nächsten 4 Wochen ausgebucht.

Bitte versuchen Sie es zu einen späteren Zeitpunkt nochmals.

Wir bei myTime.de arbeiten mit Hochdruck daran, die Versorgung für Sie sicherzustellen.

Ihr myTime.de Team

 

23.03.2020 : Tysabri-Infusionstag. Heute war es heftig, weil erhöhte Sicherheitsmaßnahmen vor Ort und ich körperlich und mental trotz Krankentransport am Limit. Venen so lala und das hieß volle 2 Std auf der Infusionsliege. Hatte meine Candesartantabletten verdoppelt um überhaupt einigermaßen Bewegung zu gewährleisten.  Ist halt doof, wenn man die letzten Tage das Lyrica auch oberhalb von 400 hatte. Nur noch irgendwie monetär den Monat bewältigen ….…………und jetzt, 13.00h voll matschig ins Bett, kann nicht mehr. Die letzten Zitternächte und zerfetzter Schlaf lassen mich matt mit Sorgen nicht in Ruh.

 

Ist schon irgendwie komisch, jetzt bin ich bundesweit einer der ganz seltenen (wenn auch unfreiwillig..) Menschen,denen die Quarantäne nur wenig ausmacht. Seit Jahren bestelle ich meine Lebensmittel online, seit Jahren maximal nur  2 x monatlich unter Menschen und so völlig isoliert von allem. Das was mich ehr belastet, ist das die Sommerzeit beginnt und es so....... später dunkel wird.

21.03.2020 : So langsam werden alle Wach. Nun zeigt und rächt sich das Auslagern von Pharmaforschung und das zusammen sparen in der Gesundheitsreform und die Privatisierungen von Kliniken. Nun wissen Alle, das Gesundheit das höchste Gut ist und bleibt. Gesundheit ist ein Allgemeingut, weg mit der 2 Klassengesellschaft, Zuzahlungen und der Aussage  : Das zahlt die Krankenkasse nicht. Keiner, keiner hat was dagegen die Krankenkassen-Kosten auf 17% zu erhöhen, aber nur....wenn der Patient die beste medizinische Versorgung erhält. Nun zieht "die unsichtbare Pest durch die Gassen" und ich wünsche euch das es an eurem Haus vorbeizieht.

 

18.03.2020 : War heute Morgen humpelnd in der Stadt zum Brot kaufen.....was in den Märkten los ist, ist wirklich Horror. Bekam GottSeiDank noch die letzten 2 Stück....Wahnsinn !!!. So viele Ich-Ich-Ich-Gestalten ohne Rücksicht. Eklig,eklig diese hedonistischen Ichlinge.

Sorry, wer das Virus immer noch belächelt und weiter macht wie bisher…der gehört wirklich zu den “Kleingeistern“. All das weiter zu unterschätzen heißt: ..... man gefährdet sich und andere. Wer u.a die schulfreie Zeit von und mit Kindern als lockere Wochenendverlängerung versteht….pokert auf verdammt hohem Niveau. Vorsicht mit gesundem achtsamen Maß..... und die wissenschaftl. gesicherten  Analysen des RKI-Berlins beachten.

 

16.03.2020 : Der beschämende Fall ins Bodenlose beginnt......die Kündigung des Appartments kommt nun postalisch weil sie verkauft werden soll. Per Mail wurde es gestern angekündigt und so beginnt der Supergau ab heute.

 

Niederschmetternd...Nun wird man ungewollt und entwürdigend zum Bittsteller, auf der untersten Stufe überhaupt. Habe sofort grade als erstes bei der Stadt nach möbliertem barrierefreiem Wohnraum gefragt ,zur Not auch irgendwo in einer Asylanten/Obdachlosenunterkunft. Doch diese sind alle belegt. Keine Chance……jetzt wird’s ,NEIN ist es längst echt ernüchternd bedrohlich….mit meiner Rente,meinen Handycaps,dem starken Medikamentenstatus und körperlichen Möglichkeiten sprengt das echt alles. Wer sich nur ein wenig mit MS und Stress befasst, der kann sich vorstellen was das für Auswirkungen hat.

 

All das raubt mir Zeit und Kraft, die eigentlich doch für die neuen Hürden wegen der Sterbehilfe mittels NAP angedacht waren ( siehe letzte Etappe/letzte Kerze....auf der Homepage) um das weiter anzuschieben.

 

 

12.03.2020 : Die Pandemie beunruhigt viele, daher hilft es Achtsam zu sein……Ich gehöre doch auch ohne Corona längst zur Hochrisikogruppe  und eh schon kaum noch draußen. Infektiologisch ja schon seit Jahren JCV positiv und so PML gefährdet. EBV-HSV-Toxoplasmose und CMV-Viren schlummern lebend aber still laut den Blutbildern. Bin heute linksseitig schmerzgequält mit Mundschutz nach 3 Wochen erstmals wieder raus und nur 3 Stationen mit dem Bus gefahren um notwendige Frische zu kaufen. Kaum im Bus, ließen die dummen Spitzen nicht lange auf sich warten: Panikmacher war da noch das harmloseste......

 

Augen schließen,aufs wesentliche focussieren und solche "Leerhüllen/Energievampire" ins Leere laufen lassen. Bin ich garstig,wenn ich denen heftigste Chlamydien wünsche?.

Covid-19 ist die weltweite größte Bedrohung seit fast 80 Jahren. Anscheinend brauchen manche klare ausdrücklich befohlene Verbote, mit satten Strafen bei Verstößen. Vielleicht müssen einige diese Erfahrung offenbar selbst machen, bevor man es echt begreift und in den Köpfen hat was für dunkle Wolken über uns schweben. Das Richtige zu tun , zollt von Verstand , Solidarität und Selbsterhalt.

Hürden bewältigen.......und dann kommt das Gefühl hoch, das man Kranke und arme Alte nicht mehr will. Geht mal auf den Link, dann unter der Überschrift >Fahrplanauskunft für Niedersachsen und Bremen<

und dann auf den Text Corona: ÜSTRA und Regiobus ergreifen Schutzmaßnahmen...

 

Gut, dann lest und nun in meine Lage versetzen !!!

Erkennt ihr die Barrieren ?.Eine von vielen....

 

Handy :.... hab ich nur nen uralt Prepaidhandy ohne Internet etc etc. Das ist immer an der Steckdose weil der Akku kaputt ist . Mache das Notfallhandy nur bei online Überweisungen daher an. Wenn das ganz platt ist >>> dann hab ich nen Riesenproblem wegen Mytime.

Mir macht mein retro Laptop mehr Kummer als ein Handy....ich muss nicht dauernd erreichbar sein.

 

Was glaubt ihr ,wie das mit Kleingeld (war sogar passend ) war und was da im Bus los war ?????.Man muss sich erklären.......mit Maske,ohne Handy und mit und vor Fahrgästen die mich von oben bis unten anstarrten und tuscheln.........eure Vorstellungskraft hört bestimmt da auf, wo die Scham erst richtig beginnt.

Das ganze geht schon in eine Richtung die NICHT gut ist..........Frei nach dem Motto : Bachl wia dia hodd mr friahr bis zom Hals aigraba, ond was rausguggd hodd, des hodd mr eifach wegdabbd.......

 

wörtl.übersetzt : Menschen wie Dich hat man früher bis zum Hals eingegraben, und was raus geschaut hat, hat man einfach weggetreten.

Einen Weg zurück ins Leben finden wird immer schwerer und so nahezu unmöglich aus eigner Kraft.

 

Wenn ich schon raus muss, ist ungewiss wie es enden kann. Meine Wege sind ein Bündel an verschiedensten Erfahrungen. Zwar stimulieren Bewegungen die Muskeln und senden auch Signale an das teildefekte Nervensystem, doch bleibt es ein Kampf. Es ist eine sehr schmerzhafte therapeutische Arbeit ,die aber doch immer gleichzeitig auf Körper und Seele zielt.

 

Ich vergleiche es mit einem Catwalk, denn die Strecke (100-200m)  die packe ich mit viel Konzentration noch. Noch, denn die linksseitige Lähmungserscheinungen und Nervenwurzelreizungen nehmen zu.

Vertrauen ist wie ein Klopapierblatt, manchmal kommen Risse rein die man nicht wieder zukleben kann.

 

Ist es dann nicht verständlich, das bei mir grad eine „ist mir alles egal“-Attitüde extrem aufflackert?.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Druckversion | Sitemap ; Start 05.2010. Meine Homepage ist SSL zertifiziert und autorisiert……..for Sure, Honestly, Authentic and True ..... ...................... ... Impressum unter Contact.