Ralf´s Hommage ans Leben.....Wenn man eine Tür in eine andere Welt betritt.... Wo man Räume von Licht,von Schatten,von Tränen,von Hoffnung,von Niederschlägen und doch fernab einer Norm durchwandert verschwinden Raum und Zeit.Ein Schicksalsschlag nur und es wird nie mehr wie es mal war...Bilder bleiben,Worte bleiben ,vermitteln eine Geschichte !! MEINE !! .....unzensiert,ehrlich und vor allem authentisch NAH....Lebt dieses Leben intensiv mit all seinen Sinnen.Ihr habt nur dies eine.Meine Hoffnung allein erhält meinen Wunschwundertraum,es gibt sie...noch?!......my Diary cries.....

Nur ich Allein stehe am Ruder meines Lebens...

07.10.2018: Es ist schon komisch………so oft sinniere ich nur vor mich hin. Es GLEICHT einem Leben wie im Kloster. Es ist Stille, keine Depri……….nur Stille und der Blick aus Wesendliche. Denke darüber nach wann ich mal rede?. Ich schreibe eigentlich mehr als ich rede. Die Gespräche so im Monat kann ich klar benennen. Es sind die Bestellvorgänge beim Doc, das Terminieren mit meiner Apotheke zum Anliefern, mal die seltenen Gespräche an der Kasse oder an den Haltestellen…….und das war’s auch schon.Cool, ich verliere das Sprechen bald.Bin wie in einem stillen  weißen Raum.Man erkennt keine Decke/Boden,Wände/Kanten.....alles leer und ohne irgendetwas woran das Augen hängenbleibt.Ein Schweben im Nichts......

 

Meine Struktur ist so reduziert und alles ist angepasst auf das maximal nötigste. Stehe auf, wenn der Körper sagt Jetzt, schlafe wenn der Körper sagt JETZT. Zwischendurch die Medis, Essen & Trinken und sonst Doku mit Themen die mich interessieren. Es gibt aber auch Tage da schreit meine Seele nach einem RAUS aus meinem Tinyhouse und ich versuche das auch wenn’s wirklich körperlichn geht. Ärgere mich oft, weil einfach die Mittel, Möglichkeiten und Kraft nicht zum Abrufen zur Verfügung stehen. Von Schüttelfrot & Fieber grad gepeinigt und das Gefühl als ob ich mich irgendwo mit Viren/Grippe oder sonstwas für Bakterien/Pilze angesteckt hab. Aber wo, wenn man nicht rausgeht?.Das zum Thema Immunsystem..................und das mit geschwollenem linken Spann,so das die blöden Thrombosestrümpfe zu einem echtem Kampf ausaten diese anzulegen.

 

Ich beschwere mich nicht, es ist OK so wie es ist, weil sich wie von Zauberhand die Stille öffnet und ich so viel tiefer und klarer eintauchen kann in das was man wohl LEBEN nennt.

Schaue grad aus dem Fenster nach draußen, sehe und spüre die letzten Tagen eines Sommers der sich langsam verabschiedet. Wäre heute noch so gern nach draußen gewackelt, wenigstens ein paar Schritte doch das wird körperlich definitiv nichts. Die blöden linksseitigen Körperstiche und der Kreislauf?...No  Way, nicht heute aber vielleicht morgen ,morgen, morgen. Tief einatmen, mit geschlossenen Augen tief in den Bauch atmen. Gedankenreisen.

 

Raus….in die Natur, Wärme auf der Haut spüren…….einen guten stillen Platz suchen und mit dem Rücken an einen Baum anlehnen und einfach nur setzen und DASEIN. Hören, wahrnehmen und Tagträumen. Ach, das wäre jetzt genau das richtige.

29.08.2018 : Müde.....seit 5 Tagen 30mg Prednisolon tgl.um Entzündungen etwas zu bremsen. Wieder heftige Kuhdraht / Strom-Blitzschläge durch den Körper. Bewegungen müssen gut durchdacht werden und so ist es ein sehr achtsames Bewegen. Bin es sooooooo satt,richtig SATT.

 

Ich würde ja auch so gern mal positive Nachrichten raushauen, die mehr positiven Wumms haben. Etwas mehr heile Welt. Aber das Leben ist halt kein Ponyhof, mein authentisches Leben ist nun mal so, das man unangenehmes gern verdrängt und versteckt.

 

Ich hab immer mehr das Gefühl, das man geblendete Fakemeldungen mit Wischiwaschi konstruierte  Skriptgeschichten/Drehbücher lieber medial verbreitet und so Emotionen lenkt. Mehr Schein und Sein als Real. Mein Echt mit Autoimmun uund meinen ganzen Komorbiditäten ist halt unbequem und das, das habe ich mir beileibe NICHT freiwillig ausgesucht…..ich bin mitten drin und versuche irgendwie damit klarzukommen.Wenn die wichtigste Aufgabe des Immunsystems es doch ist den Körper vor krankmachenden Eindringlingen wie Viren, Bakterien oder Pilze zu schützen.....und wieder versagt : geht nichts geht mehr !!.  Denn wenn die verschiedenen Kontrollinstanzen versagen und die guten Gutes bekämpfen und die Schädlichen reinlassen wirst du nicht von den Angriffen verschont.

 

In der Mitte bleiben, sofern es meine Kräfte zulassen und so schwer es auch manchmal ist……….Nicht allen Körperzeichen einen zu großen Raum geben sind weiterhin  Ziele von mir.

Erwachen, Knoten lösen, Tag für Tag aufs Neue, Zurück zu mir...........Nett, aber aber aber Ralf

 

Mir wurde langsam und schmerzhaft bewusst, dass ich über mein Leben keine Macht mehr besaß und so nach Lösungen suchte mich Neu auszurichten und meine Nische finden. Macht über mein Leben, meine Entscheidungen und ja auch meine passende Balance mit Verantwortung. Habe einfach keine Kraft für die Dinge, die man soooo gerne machen möchte weil die Stoffwechselbeeinträchtigungen oft fiese rheumatypische Blitze zwischen die Beine wirft..

Odyssee...........anders kann man es gar nicht mehr beschreiben.Einfach mir selbst ein Okay zu allem auferlegen ?. Oder weiter mit tiefer Selbsterforschung bei sich selbst zu beginnen und den Dingen auf den Grund zu gehen. Ich habe doch die Wahl. Kann doch Muster und Up/Downs erforschen, was es damit auf sich hat, woher das kommt, wohin es führt und zu einem ganzheitlich positiven Ziel zu gelangen. Der rote Faden....... uns zu verstehen......reißt auf.......aber Heilt um Längen intensiver.

 

Und Mut, MMUUTT die allgemein gültigen äußeren Ansichten zu hinterfragen und zu überprüfen. Denn viel zu oft bleibt es : Das Auge sieht was es SEHEN will.

Der muskuläre Kampf, diese Hilflosigkeit und die innere Zerrissenheit mit uns selbst machen einfach nur mutlos.Wenn da nicht die kleinen und größeren „Hindernisse“ im Weg wären die einen anders handeln läßt als man sich eigentlich vorgenommen hatte.

Das Leben schreibt komische Geschichten. Bitter, das ich so spät aufwachte und erst ein widerlicher Schicksalsschlag dazu geführt hatte das ich erkannte was wirklich wichtig ist im Leben.

 

Man wird viel verlieren, wenn man authentisch unterwegs ist und sein Shabby-Life erzählt. Ja, vielleicht…..aber mental bist und wirst du immer stärker…..grade weil man ehrlich ist und alle die Stigmata, Vorurteile und  vielleicht (nein....sicher ) Angreifbar wird. Und mir ist das so was von Wumpe . Gegen den Mainstream rudere ich doch eh schon lange und bis so leid mich von Fremden belehren zu lassen..

Es ist eben nicht alles Sonnenschein. Doch, und das bleibt Fakt….. du stehst mehr zu deinem Sein und eigentlich kann dir keiner mehr was und wirst „abgehärtet“ auch wenns eben nur für DICH ist.……weil du dich eh aus dem Spiel nimmst. Das was ich überhaupt nicht brauche ist FALSCH  freundlich und da draußen gibt es leider genug davon.

 

Eignes Ziel : Raus aus der Muss und Zwangfalle und der belastenden bleiernden  "Lebenseisenkugeln"........aber in meinem Tempo und für Mich Allein...........ohne Ziel und ohne Druck und erhobene Zeigefinger von " Außenstehenden".Nur ICH bin WICHTIG !!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Druckversion | Sitemap ; Start 05.2010. Meine Homepage ist SSL zertifiziert und autorisiert……..for Sure, Honestly, Authentic and True ..... ...................... ... Impressum unter Contact.