Ralf´s Hommage ans Leben.....Wenn man eine Tür in eine andere Welt betritt.... Wo man Räume von Licht,von Schatten,von Tränen,von Hoffnung,von Niederschlägen und doch fernab einer Norm durchwandert verschwinden Raum und Zeit.Ein Schicksalsschlag nur und es wird nie mehr wie es mal war...Bilder bleiben,Worte bleiben ,vermitteln eine Geschichte !! MEINE !! .....unzensiert,ehrlich und vor allem authentisch NAH....Lebt dieses Leben intensiv mit all seinen Sinnen.Ihr habt nur dies eine.Meine Hoffnung allein erhält meinen Wunschwundertraum,es gibt sie...noch?!......my Diary cries.....

Stranger....Helplessy facing the abyss.........

Wenn die Kraft körperlich langsam Auf Wiedersehen sagt..........dann kullern Tränen,das glaubt mal. Bins leid, kann nicht mehr und werde in 07.2017 mit meinem Doc wegen der medizinischen Trinknahrung reden müssen und den letzten Gong einläuten. Ewig nur Schmerzen und Entzündungen zu allen anderen noch dazu. Trotz  monatelangen Umstellungen und Tests keine Erlösung und Besserung. Dann gibt es eben nur noch das als Nahrung. Der Feinststoffwechsel und verwertung aus der Nahrung wohl schon zu zerstört .Hab so viel schon loslassen müssen und nun wird die Resignation eben fix…. Lebensfreude ???? Nein,ehr Aufgabe.

Wie geht es mir grade, wie fühle ich mich?. Grob brutal überfahren,zerdellt,lumpig, unhübsch und körperlich gebrochen mag ich für andere wohl so erscheinen. Eine eigentlich sehr oberflächliche Betrachtungsweise, zumindest empfinde ich das grad so. Mir fehlt das Auto/Mobilität/Freiheit so sehr........hatte doch Tage vorher immer das Morphin auf Null runtergeschlichen wenn ich es dringend brauchte für Einkauf,Docs etc.....jetzt ist es soooo Bitter.

 

Ich fake und bin sehr drauf bedacht nicht in mich schauen zu lassen. Hochkonzentriert die diversen Makel zu verstecken so gut es nur geht, obwohl ich nach jedem Meter eigentlich nur stehenbleiben möchte. Ich muss….muss einfach weiter, weiter,weiter….kann trotz Niederschlägen und den drückenden Daumen von OBEN vieles nicht akzeptieren.

 

Ich bin nicht Halbtot, ehr gequält halblebendig und super erleichtert wenn ich diese Terminstresswoche bewältigt habe.Wenn die Schritte immer kleiner, die Tränen immer salziger und die Hoffnung immer geringer wird……..nimmt der Lebenswille von ganz allein ungewollt ab.

 

Guter Tipp an alle: Meidet  Leute die fröhlich und motiviert sind, denn diese Psychopathen haben nichts,nichts mehr zu verlieren....

Ich drücke die Snooze Taste bei mir….besser so grade.

 

Tageslicht, Frischluft und das unerträgliche Zwitschern der Vögel bedeutet das wird nicht mein Tag. Beim rauskrabbeln aus meinem Bett habe ich ja wohl genug Liegestützen gemacht. Ich bin nun mal jetzt in so einer Situation, wo mir mein Herz und Kopf sanft zuflüstern, das ich das nie, nie mehr wieder machen soll.

 

Fatigue,aber richtig und heftig grade,…..dieses Biest ist ein "invisible disease". Schön unsichtbar,aber körperlich fühlbar…. Massive Schmerzen im Rückenmark und Lendenwirbelsäulenbereich,Erschöpfung,nie endende Nachtschweißanfälle,geschwollene Beine,Kreislaufschwankungen,Magen-Darm Probleme,gelbe tiefdunkle Augenringe so groß wie Nutelladeckel durch die fehlenden Schlafphasen.....ich bin aus dem Spiel Leben grad.

 

Relax....no Worries.....Enjoy.....Easy ....richtige Worte,wichtige Aussagen...grad aber schwer zu erreichen.

 

Und ich?.Bin ich bald auf nem Gnadenhof ?.....aussortiert,nicht gewollt,verdrängt.....ein noch lebender „Leper“ , zumindest in Teilen ähnlich?....so sieht es innen grad aus....so fühlt es sich an.Es ist das ganze Chaos wohl um mich ,was alles so heftig drehen läßt. PPffhhh...02.47 Uhr und ich setze mir Pellkartoffeln auf,koche mir nen Kaffee und stelle den Quark dazu schon raus.Das bekomme ich noch hin und ist simpel genug für meinen augenblicklichen körperlichem Zustand. Runter mit den vergessenen Nachtmedikamentenbomben und schauen was so heut geschieht.Einige Anrufe muss ich auf jeden Fall packen. Blicke auf die Uhr und schätz ein wann ich wohl wieder ins Bett falle.

Tip :...so um 8-9.00 Uhr rum wohl.Mal sehen ob ich damit richtig lag.........Leben??,was ist das?. Ein Nachsorgetermin mit Ultraschall wegen dem Hämatom,3 x Blutcheck,1 x Tysabri-Infusion sind die festen Termine im Dezember .....ob es nur bei den Fixterminen bleibt?. Eis,Regen,Kälte,Schnee, bin gespannt...

 

Am 6.12.2016 habe ich den wichtigsten,beschämendsten und wohl  kraftezehrendsten Termin des Jahres. Kann mich nicht vorbereiten, weil ich körperlich einfach zu kaputt bin aber ihm doch den nötigen Respekt zollen mag.Bin grad klitschnass wachgeworden,mitten in einer unruhigen und nun abgebrochenen Nacht. Der Blick nach draußen…….Nebelschwaden, kaum Sicht. Zu gerne wäre ich jetzt rausgegangen und in ihnen eingetaucht. Mich mit ihnen verbunden ,vereint und darin still langsam verschwunden.So beobachte ich diese Stille noch etwas,mehr geht eben nicht.Nachtfrost,wirklich eiskalt geworden.

 

Ja, der grausamste Monat des Jahres naht. Der 2.Advent bald vor der Tür,der 3te,der 4te.. und Nein.... nein, nicht weiterdenken…….nicht jetzt. Schlagworte im Kopf: 

Besinnlichkeit,Geborgenheit,Wünsche,Wärme,Genuß,Kinderaugen,Weihnachten,Harzgeruch,Lichter......STOPP,bitte jetzt nicht weiterdenken Ralf,denn das bringt dich um.................Trag die Eulen nach Athen, alles...alles andere nur nicht den Weihnachtblues.     

Bin noch immer bei dem krassen Nebel.Typisch Nordisch,typisch der krasse nordische Typ. Gefühle sind der Kontakt zu mir selbst, sie sind Präsenz im Hier und Jetzt.

Sie zeigen mir was für mich wichtig, manchmal lebensnotwendig ist auch wenn es mir sauschwer fällt mich dem Schicksalsschlag zu beugen.Wer schon beim Trinken krümelt….ist auf nem miesen Weg.Nein,werde auch weiterhin keine  Klamottenwerbung,Rezepte,Ratschläge,Hoffnungsschlagzeilen hier einbauen.

 

Noch immer mit den OP Nachwehen am kämpfen,noch immer das abwägen ob es gut war mich dem alles auszusetzen.Grade dann wenns mal wieder heftig zieht,drehen sich die Gedanken um die blödem Hämatome.Gehen sie weg,muss ich nochmal unters Messer?. Doof,ganz ganz doof. Ob beim hinlegen,setzen  oder nur um etwas aufzuheben. Ich merke noch die Schwellungen und das macht mir vieles so so schwer. Bekämpfe den Teufel und die dunklen Gedanken,bete heimlich zum Erzengel Raphael…..Ach, nein…einfach ist was anderes. Zeiger der Zeit zurückdrehen,das wäre eine Maßnahme grade.

 

Zweifel = Angst vor etwas Unbekanntem......Ähm, jaaa.. !!!!

 

Der Wandel der Jahreszeiten hat noch immer eine gewisse Faszination,grade auch unter den Aspekten des spürbaren Klimawandels. Das Wetter wird auch dieses Jahr uns vor Augen führen,was unsere seelische Datenbank noch immer nicht wahrnehmen mag.Es hat sich soviel verändert.Schließe grad die Augen und reise mental wieder hoch in den Norden.Wellen,Fangquoten,Eis,Deiche,Fisch,Schiffe,Fischer….das zusammenrücken der alten Dorfbewohner,das gemeinsame gepflegte Traditionswesen einer Gemeinschaft. Grog,Glühwein,gefrorene Eiskristalle an den Scheiben,Kaminflackern,alte warme Wolldecken,Filzschuhe und viele liebevolle faltige Gesichter in denen 100000 fast vergessene Geschichten eines Tages verloren gehen.

 

Das Sterben der alten Höfe,das Aus- u.Abwandern der Jungen, der Kampf der Landwirte die sich weiter mutig gegen die großen Industrieclans mit ihren medialen Helfern aufbäumen. Demeter,Permakultur,Bio,Selbstversorgung,Fairtrade …..das suchen nach machbarem,nach Lösungen und Auswegen. Ein Wettlauf gegen die Zeit...........hat im stillen längst begonnen. Gut so....

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mir fällt dazu eine alte Geschichte ein, die ich vor langer langer Zeit in der Nähe des Klosters Cismar einmal mitbekam und finde das paßt grad so hier hinein.

Es gab einmal einen wohlhabenden Landwirt, der einen alten Bio Fachwerk-Bauernhof mit großem Grund, einigen Nebengebäuden und liebevoll gepflegtem Maschinenpark sein Eigen nannte.

Viele Jahre lebte er glücklich und zufrieden und erfreute sich seiner 4
Kinder. Naturverbundenheit, Menschlichkeit ,Nachhaltigkeit und Liebe zählten für ihn zu den größten Reichtümern.

 

So vergingen die Jahre.Nach und nach gingen die Kinder aus dem Haus und suchten ihr eignes Glück in der Großstadt.Nein,übernehmen des Hofes,diese viele Arbeit,das Ansehen oder das karge Einkommen…Sie kamen zu den großen Familienfesten aber doch immer wieder zusammen und erfreuten sich an dem Essen,der Ruhe und dem eintauchen in ihre ureigene Geschichte.Es wurde eine Tradition,das sie immer mit vollen Kofferräumen gespikt mit Naturprodukten sich auf den Rückweg machten.Wertvolle ,kleine naturbelassene und völlig chemiefreie Erinnerungsbonbons an ein Zuhaus.

Mit der Zeit wurden die Besuche weniger und weniger. Zuletzt waren es nur noch spärliche Anrufe.

 

Als der Bauer schwer erkrankte und sein Leben in die letzte Phase seines seins eingetreten war, machte er sich Gedanken um seinen Nachlass. Das wertvolle Landhaus mit all seiner Ausstrahlung, die Ställe mit ihren Geschichten und die Weiden mit all ihrer Stille.
Es konnte sich nicht festlegen,wem und wie er dies alles vererben
sollte.Er ahnte,das es verkauft und aufgeteilt werden wird und es brach ihm das Herz. Bei den seltenen Besuchen erlebte er diesen Trend schon spürbar.

 

Daher teilte er mühsam den Hof wie ein Kuchenstück gerecht in Teile unter den Töchtern auf.Doch so einfach war das nicht,denn das Haus war das größte Stück von allem. Also verteilte er noch den Maschinenpark, seine Sparkonten und Notgroschen auf die kleineren Teile und faßte alles in seinen letzten Willen  zusammen. Dann schrieb er an seine Kinder,das er sich nun wegen dem zunehmendem Krankheitsverlauf an den letzten Wille machte und legte einen Satz mit dem Passus hinein ,das die,die ihm die größte Feude bereitete das leider größere Stückchen bekommen würde...er sie lieb hat und sich auf ein baldiges Wiedersehn freue.

 

In den darauffolgenden Wochen trafen Hilfsmittel,Pflegeheimprospekte,Briefe mit Gutscheinen und auch später tröpfchenweise seine Kinder auf dem Hof ein .Nur die jüngste Tochter eilte umgehend mit leeren Händen zu ihrem Vater, um seine letzte Zeit noch mit ihm zu verbringen.


Der Bauer war tief gerührt, wie sehr sich seine Töchter bemühten
ihm eine kleine Freude zu bereiten. Er bedankte sich bei allen von Herzen immer wieder und wieder. Obwohl das Treffen aufgrund des Anlasses zuerst etwas getrübt war,erfreuten sich alle an dem Gefühl der guten alten Zeit mit der Wohlfühlruhe,den Gesprächen und der Stimmung. Einer Zeit ohne Druck,Tempo,Stress.......so nahmen wie immer alle magisch diese Zeit wahr.

 

Als der Bauer dann eines Tages verstarb,waren alle vor dem Notar erstmals wieder vereint.Und so verlas später der dieser das Testament mit den letzten Worten des Bauers:

 

Ich liebe euch so sehr und nehme das wertvollste auf Erden mit: Erinnerungen und Euch……….>>>Die größte Freude jedoch<<<, las der Notar vor... >>>hat mir eure jüngste Schwester bereitet, die mir jeden Tag etwas mehr Freude schenkte und bei mir war <<<…..................nachdenklich schön,nicht wahr???

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nein ich ziehe hier keine Paralelen,auch nicht zu mir und meiner Situation.Möchte nur etwas aufrütteln,vielleicht auch an die gemachten Vorsätze erinnern die man ja schon traditionell jedes Jahr neu auflegt.Selbstbelügen.Den letztjährigen Edeka-Weihnachtsclip # heimkommen # noch vor Augen...erinnert ihr euch?.

Was hat sich seitdem getan,was hat sich verändert?.Nun spielen wieder manche auf ganz heile Welt. Wenn Besuche & Anrufe im ganzen Jahr auf eine Handvoll Tage mal kritisch festgestellt wurden,sollte man echt mal überlegen ob da was falsch läuft.....Na, erwischt?......upps,schon wieder ein Jahr vorbei?.SO SCHNELL....hat man sich vom Tempo einfangen lassen,hat man es zugelassen weils so bequem war?....alles Fragen die ihr euch selbst stellen solltet.

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=V6-0kYhqoRo

 

 

So schnell vergeht die Zeit,kann sie vergehen und auch manchmal ganz bitter sein.Die Zeit zieht ihre Bahnen und Schleifen oft so unbemerkt,weil wir sie nicht mehr wertschätzen obwohl sie doch so wertvoll ist.Was,was ist wirklich wichtig........mal zum Grübeln anregt !!.So nun ist  wieder Weihnachten. Doch wenn ich ehrlich bin, ist der eigentliche Weihnachtsgedanke leider längst vergessen worden. Da Trift man sie ganz traditionell wieder alle in der Kirche. Dort wo man ganz viele von ihnen sonst an den übrigen  362 Tagen nicht sieht. So möchte ich nur mal versuchen zu erinnern, was so manches aussagt.

 

http://www.katholisch.de/glaube/unsere-gebete/das-vaterunser

 

Was genau, muss jeder für sich selbst beantworten…wenn er den Mumm hat sich dem zu stellen. Buße/Beichte zu Heiligabend?. Sich von den Sünden seiner Vergangenheit erlösen,in dem man sie mal rausläßt?.


Menschen am Rande der Gesellschaft….Alleingelassen,aussortiert,weggeschoben…..wie ich nun leider !!!.Als ob dieses enge Monitoring nicht schon genügend Energie einem raubt.

Man ist Allein und muss schauen, wie man mit allem zurechtkommt.

 

Ein liebender zerfledderter Dad,der mehr und mehr im Nebel verschwindet.Die abfälligen Bemerkungen/Spitzen weiter nährenden Boden erreichen nur um mich ja weiterhin schlecht aussehen lassen.Über die lange lange Zeit. Die Krankheit, der monetäre Absturz,dies hilflose…….ich hatte nie wirklich eine Chance……..kann und konnte nur verlieren und so wurde ich nach und nach auf dem Abstellgleis belassen.

 

Damit muss ich allein klarkommen,das ist grade vor den Feiertagen auch nach der ganzen Zeit noch immer ein mentaler Kraftakt.Seit Jahren durchlaufe ich das Schicksal was nun auch Brad Pitt erreichte und demoliert als wertloser Restmüll zurückgelassen wird. Nur hat er Möglichkeiten die mir leider versagt sind.

So wird aus Papi Vergessenheit,so wird Vergangenheit gelöscht,so wird ein Herz zerstört.Was hat nur das Wort " Auf Wiedersehen " für eine dreifache dynamische Aussagekraft.....Rag community…..

Druckversion Druckversion | Sitemap
Druckversion | Sitemap ,Start 05.2010. Meine Homepage ist nun SSL zertifiziert und autorisiert……..for sure, Honestly, authentic and true ..... . ... Impressum unter Contact.